Lehre > Ausbildungen

Fachschule
4 Jahre

für Keramik, Ofenbau, Platten- und Fliesenlegen

Die 4-jährige Fachschule für Keramik und Ofenbau vermittelt die Techniken und handwerklichen Fertigkeiten der Keramik bzw. des Ofenbaues und des Platten- und Fliesenlegens.

Die Ausbildung wurde den Kunstakademien und Kunsthochschulen gleichgestellt. [Lt. VO des BMBWK. 1994 ]

Abschluss und Berechtigungen

Die AbsolventenInnen der LFS Stoob haben mit der Abschlussprüfung

  • gem. Gewerbeordnung die fertige Berufsausbildung zum Hafner, Keramiker, Platten- und Fliesenleger
  • die Zulassungsberechtigung zur Ablegung der Meisterprüfung für diese Berufe,
  • den Zugang zur Berufsreifeprüfung
  • den Zugang zu den Kunstakademien
  • den Zugang zum Kolleg/Aufbaulehrgang

Meisterprüfungsinformation

Die Meisterprüfung kann jeder ablegen, der eigenberechtigt ist (vollendetes 18. Lebensjahr) 
Die fachliche Qualifikation zur Ausübung des Handwerks des Hafners bzw. Keramikers und des Platten- und Fliesenlegers ist als erfüllt anzusehen durch: 

  • Meisterprüfung und Unternehmerprüfung oder
  • 4- jährige Fachschule oder
  • erfolgreicher Besuch einer BHS, deren schwerpunktmäßige Ausbildung im Bereich Keramik und Ofenbau liegt und eine mindestens eineinhalbjährige fachliche Tätigkeit.

Berufsinformation

Zugangsvoraussetzungen zum Gewerbe des Hafners lt. BGBl. II , VO 55/2003.
Zugangsvoraussetzungen zum Gewerbe Keramiker und Platten- und Fliesenleger lt. BGBl. II, VO 61/2003.
Weitere Infos...

Stundentafel Fachschule

Pflichtgegenstände Klasse Summe
  1. 2. 3. 4.  
1. Religion 2 2 2 2 8
2. Deutsch und Kommunikation 2 2 2 2 8
3. Englisch 2 2 1 1 6
4. Geschichte und politische Bildung 2 - 2
5. Geographie und Wirtschaftskunde - 1 1
6. Bewegung und Sport 2 2 2 1 7
7. Angewandte Mathematik 2 1 1 1 5
8. Naturwissenschaftliche Grundlagen 2 1 3
9. Angewandte Informatik 2 - 2
10. Wirtschaft und Recht 2 2 4
11. Betriebstechnik - - - 2 2
12. Kunstgeschichte und Designtheorie - 2 2 2 6
13. Technologie 3 2 2 2 9
14. Fachzeichnen, Entwurf und angewandte EDV 3(1) 3(1) 4(2) 4(2) 14
15. Feuerungs- und Heizungstechnik 2 3 3 3 11
16. Werkstättenlaboratorium - 2 2 2 6
17. Atelier und Produktion 13 14 14 13 54
Gesamtstunden 37 37 37 37 148
18. Pflichtpraktikum mindestens 4 Wochen vor Eintritt in die
4. Klasse
Freigegenstände
Mathematik und angew . Mathematik 2 2 4
Konstruktionsübungen 2 2
Leb. Fremdsprache 2 2 4
Aktuelle Fachgebiete 2 2 4
Unverbindliche Übungen
Bewegung und Sport 2 2 2 2 8
Förderunterricht (Bei Bedarf in jeder Klasse, in der der entsprechende Pflichtgegenstand vorgesehen ist, je 1 oder 2 Kurse zu jeweils höchstens 8

 

Anmeldung - Fachschule

Anmeldungen sind bis Ende Feber vorzunehmen [in Ausnahmefällen bis Mitte Juni]

Schüler der AHS , der 1. und 2. Leistungsgruppe an HS bzw. mit erfolgreichem Abschluss der Polyt. Schule müssen keine schriftliche Aufnahmeprüfung ablegen. Schüler der 3. Leistungsgruppe müssen im jeweiligen Fach [D/E/M] die Aufnahmsprüfung ablegen.

Eine praktische Eignungsprüfung ist von allen Bewerbern verpflichtend abzulegen.

  • Für Maturanten gibt es die Möglichkeit, die Fachschule in 2 Jahren [Beginn 3. Klasse] zu absolvieren, wenn ein 1-monatiger [Juli, August] Vorbereitungskurs im Atelier und Werkstätten Bereich absolviert wird. Andernfalls Einstieg in die 2.Klasse.
  • Absolventen, die mindestens den 1. Jahrgang einer berufsbildenden mittleren oder höheren Schule positiv abgeschlossen haben, können in die 2. Klasse einsteigen.

Kosten

Schulgeld als Privatschule dzt. € 65,- pro Monat (10x)

Für Fachschule anmelden